Wo sind all die Frauen im Interim Management?

An einer Studie zum Interim Management in der DACH-Region haben im Jahr 2022 rund 900 Interim Manager und Managerinnen teilgenommen. Ausgewertet wurden die Daten aus 700 Interim Projekten.

Der Frauenanteil lag im Jahr 2021 lediglich bei 11 %. Frauen sind im Interim Management durchschnittlich jünger als Männer. Die meisten Interim Manager gehören der Altersgruppe zwischen 50 und 60 an. Mit einer „Verjüngung“ wäre zu erwarten, dass der Frauenanteil künftig wachsen wird. Frauen sind als Interim Manager immer noch stark unterrepräsentiert. Obwohl sich der Markt für Interim Manager in den letzten Jahren positiv entwickelt hat, beträgt der Frauenanteil auf dem Gesamtmarkt nur 10%.

Die Gründe dafür sind nicht leicht auszumachen und sehr vielfältig, weswegen man auch nicht sagen kann, ob eine Frauenquote in diesem Bereich hilfreich wäre. Mögliche Gründe für die Unterrepräsentation von Frauen könnten sein, dass das Berufsbild noch immer nicht ausreichend bekannt ist. Vielleicht gibt es bei vielen Frauen auch Ängste in Bezug auf ihre Altersvorsorge und soziale Absicherung. Dabei könnte eine Laufbahn im Interim Management vor allem Frauen, die sich in bestimmten Fachrichtungen bewegen, eine gute Perspektive bieten.

 

Wie sieht der Markt für Interim Manager aus und welche Anforderungen werden gestellt?

Interim Manager werden in vielen Branchen benötigt, um bestimmte Teilbereiche wie Umstrukturierung, Personalmangel oder neue Technologien erfolgreich umzusetzen. Das erfordert sofortige Einsatzfähigkeit: Man kommt in ein Unternehmen und beginnt sofort ohne umfangreiche Einarbeitung. Auch soziale Kompetenz ist hierbei sehr wichtig.

 

Die Nachfrage nach Frauen in Interim Management nimmt zu

Seit ein paar Jahren wird eine steigende Nachfrage nach Interim Managerinnen auch in der Automotive-Branche verzeichnet. Da man Frauen einen weicheren Führungsstil mit verstärkter Sozialkompetenz zuordnet sowie die Fähigkeit, neue Sichtweisen einzubringen, werden sie als Führungskraft immer beliebter.

 

Wie kann das Interim Management für Frauen interessanter werden?

Zu den wichtigsten Branchen im Interim Management zählt die Automotive-Industrie mit  17%. Doch was könnte man nun tun, damit sich hier mehr Frauen für das Interim Management interessieren?  Eine Möglichkeit besteht darin, Informationen bereitzustellen und Frauen für das Thema mehr zu sensibilisieren. Auch Schulungen, Mentoring-Programme und die Einführung flexiblerer Arbeitsbedingungen tragen dazu bei, die Branche für Frauen attraktiver zu machen. 

 

Wo sehen Sie Chancen, um das Interim Management für Frauen, gerade im Automotive-Bereich, attraktiver zu gestalten?

Was muss getan werden, damit wir auch dort einen Zuwachs an weiblichen Führungskräften erreichen können?

 

In unserer Expertendatenbank finden Sie schnell den passenden Senior Expert für Ihr Unternehmen. 

Oder sprechen Sie uns einfach direkt an.